zum Inhalt
deutsch/ englisch/

Sie sind hier: Aktuelles > Ein paar Worte zum Endflu…

Aktuelles

« zur Übersicht

30.11.2017

Ein paar Worte zum Endflug

das siegreiche Team des WSC 1 mit dem Endflugsieger 4213/17/301

Am Samstag, 16.09.2017 konnten die anwesenden Züchter und Gäste ab 10 Uhr die Ankuft der Tauben erwarten. Meine Lebensgefährtin Sabine und meine Tochter Anja haben sich gemeinsam mit den Kameraden der freiwilligen Feuerwehr um das Wohl der Anwesenden gekümmert.

Mit kleinen Aktionen und einer Kremserfahrt für die Frauen und Kinder verging die Zeit wie im Fluge. Die Tauben waren um 9.30 Uhr in Essen auf einer Entfernung von 335 km mit leichtem Schiebewind gestartet . Die Prognosen der Züchter für die Ankunft lagen zwischen 13.02 und 13.58 Uhr .

Um so überraschter waren alle Anwesenden, als plötzlich Tauben am Himmel erschienen, zu einer Zeit, als niemand damit rechnete. Die 4 Vorausflieger machten um 12.41 Uhr den Sieg unter sich aus. Der Sieg ging an die 301 des Wittinger WSC Team 1, 2. Taube 897 von Dr.A Targatz , Platz 3 erreichte die 415 des belgischen Sportfeundes Jef Vanwinckel  und Platz 4 ging an die 860 von Dr. M Buxton. Fast 12 min später kam die Nr 39 von Ruhrgebietsmeister Peter Stephan ganz allein an. Die nächste Gruppe von 5 Tauben ( Frank Wolter ,495 , Dr A Targatz, 826, Team Die Luschen 375, SG Sandeck, 445,sowie Team Lole , 324) kamen 16 min nach der Spitzengruppe und auf die Plätze 6-10.

Dann begann das weitere Warten auf die anderen Preisanwärter. Bis 13.38 Uhr mussten wir warten, bis ein Trupp von weiteren 30 Tauben aus Osten auf den Schlag zuflog. Sie waren weit über das Ziel hinausgeschossen. Bis 13.49 Uhr hatten 55 der 73 eingekorbten Tauben die Heimat erreicht.

Aktueller Stand am Montagnachmittag: 62 Tauben zurück.

Häfele Gernot 4966-150

Huchthausen Rolf 8619-135

Maack Erhard  9032-38

Mathiscig, Henning 655-1495

Team Grove 9491-160

Team Steppenwolf 697-288

Team Veitsteinsegler 5095-1050

Die Ergebnisse der einzelnen Flüge sowie die Astaubenwertung sind auf www.one-loft-race.de unter Astaubenderby 2017 einzusehen. Zur Astaubenwertung ist zu sagen; daß die Ausschreibung Preise vor Aspunkte bestimmt, das System jedoch nach Aspunkten einsortiert hat. Dadurch ergaben sich Differenzen in der Platzierung, die ihr bitte beachten solltet.

Die Mannschaftswertung hat der Sportfreund Uwe Alther aus Splietsdorf mit 9 Preisen und 685,27 Pkte für sich entschieden. Platz 2 erreichten die Tauben von Dr.Angela Targatz, Eberswalde, mit einem tollen Endspurt und 563,92 Pkte bei ebenfalls 9 Preisen. Auf dem 3.Platz platzierten sich die Tauben des Sportfreund Henning Mathiscig aus Tarnefitz, 494,19 Pkte bei ebenfalls 9 Preisen.

Nach einer kleinen Auction und großer Siegerehrung, saßen wir noch bis in den Abend bei angenehmen Gesprächen und diversen Getränken zusammen.

Für die Anregungen zur Verbesserung der Anlage bin ich dankbar und werde diese im Zuge des weiteren Ausbaus gern umsetzen.

Ich hoffe, ein gutes Derby durchgeführt zu haben und auf weitere Teilnehmer zum Derby im  Jahr  2018.

Auf dem Foto das siegreiche Team des Wittinger WSC mit der Siegerin 4213- 301.

Gut Flug

« zur Übersicht

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Datenschutzerklärung
Ok, verstanden