zum Inhalt
deutsch/ english/

Sie sind hier: Aktuelles > Endstand Mannschaftswertu…

Aktuelles

« zur Übersicht

20.09.2020

Endstand Mannschaftswertung und Resumee des Finales, nachkommende Tauben

Der Endstand der Mannschaftswertung ist wie folgt entschieden:

1. Platz: Dr Schwidde                         11 Preise  762,93 Pkt

2. Platz: Team Wittinger WSC HL        10 Preise  663,22 Pkt

3. Platz: Erhard Maack                         9 Preise  447,09 Pkt

4. Platz; ZG Schmitz-Hilgens                8 Preise  717,44 Pkt

5. Platz: Team Mühlviertel                     8 Preise  684,89 Pkt

6. Platz: Andreas Möller II                     8 Preise  656,27 Pkt

7. Platz: Comb Poelman                       8 Preise  570,58 Pkt

Bei Temperaturen um 13 Grad erfolgte der Start der Tauben in Geldrup um 9.30 Uhr. Es war für die Strecke leichter Ostwind angesagt, der eine Massenankunft eher unwahrscheinlich machte. Die Zuschauer hatten bei der Ankunftszeitenwette Tips mit Zeiten ab 14.30 Uhr bis nach 16 Uhr abgegeben. Das sich der Flug so entwickeln sollte, wurde klar, als die RV Tauben, die auf 330 km aufgelassen waren auch nur Geschwindigkeiten um 1000 m/min flogen. Die siegreiche Taube von Günter Siebert wurde schließlich um 16.43 mit einer Geschwindigkeit von 969,256 m/min registriert nachdem sie noch einige Minuten versessen hatte.die 2. Taube wurde dann fasteine dreiviertel Stunde später registriert, Aufgefallen ist bei allen Tauben, das sie auf dem Dach sitzen blieben und schlecht reingingen. Insgesamt sahen die Tauben nach über 7 Stunden FLugzeit noch sehr gut aus, was auch von den Zuschauern beim Fototermin für die 2 ersten Tauben, die 2. Taube wurde auch noch die ASTaube, durch die Zuschauer bestätigt wurde.

Insgesamt erreichten am 1. Tag 14 Tauben den Schlag, im laufe des 2. Tages kamen die Tauben doch recht zügig ach, so daß die Preiseum 11.56 vergeben waren. Am Ende hatten 61 Tauben den Schlag erreicht.

Das sich der Flug so entwickelt, hatte keiner der Anwesenden erwartet, da die Bedingungen optimal waren. Auch verlief ein weiterer Tribünenflug mit ähnlichem Verlauf, obwohl auf Grund der anderen Reiserichtung nicht die Probleme mit Kopfwind bestanden.

Am Dienstag, 22.09. erhielt ich die Todmeldung der Taube vom Team Weis - Jungfleisch 0263- 2790 ,sie wurde überfahren

0263- 2718 27.09. zurück

0848-121   27.09. zurück

Damit sind jetzt 50 Prozent der zum Endflug eingesetzten Tauben zurückgekehrt

9397 700 wurde tod gemeldet

9779 - 684         28.09. zurück

655 - 134          28.09. zurück

7196 - 2279       29.09. zurück

9670 - 960        29.09. zurück

NL 1082504      29.09. zurück

während meines Urlaubs sind folgende Tauben zurück gekehrt

4465 - 1040

5604 - 77

1729 - 439

DIe Versteigerung der Tauben beginne ich zum Wochenende 24.- 25. Oktober und werde die Auktion bis 01.11. laufen lassen.

Die Auktion bei GPS in den Niederlanden ist für die 1. Januarwoche geplant .

« zur Übersicht